Verbands News

on 06. 06. 2020
Zugriffe: 351

Verbands-News

Knapp 60 % aller Tennismannschaften im TNB starten in die in die Übergangssaison

Information zum Stand der Staffel-Bearbeitung und zur Veröffentlichung - Bitte um gegenseitiges Verständnis

Im Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) starten knapp 60% der ursprünglich gemeldeten Mannschaften in die Übergangssaison 2020. Die Begegnungen in allen Spiel- und Altersklassen beginnen am 13. Juni. Die Saison wird ohne Auf- und Absteiger gespielt.

„Die meisten Zurückziehungen von Mannschaften gab es im Seniorenbereich ab 30 Jahre. Bei den Damen und Herren sowie im Jugendbereich ist die Zahl der zurückgezogenen Teams weit geringer“, erklärt der zuständige TNB-Vizepräsident Mannschafts-/Wettkampfsport Jörg Kutkowski. Der Start der Punktspiele der Jugend wurde bereits frühzeitig auf das Ende der Sommerferien verschoben.

Die Zahlen zeigen deutlich auf, wie unterschiedlich in den Vereinen mit der Entscheidung umgegangen wurde. In einigen Vereinen wurden alle Mannschaften abgemeldet. In anderen Clubs wiederum wurde sehr individuell entschieden.

„Wir freuen uns über jede teilnehmende Mannschaft“, so TNB-Präsident Raik Packeiser. „Natürlich haben wir auch Verständnis für diejenigen, die sich für einen Rückzug entschieden haben.  Wir waren abhängig von politischen Vorgaben, deren Veränderungen manchmal zu spät für uns und für frühzeitig abgemeldete Mannschaften kamen.“


Status Quo

Nach dem Ende der Frist zur Zurückziehung werden derzeit alle eingegangenen Mails bearbeitet. 

Die Empfehlung des TNB lautet, die Termine vorläufig zu vereinbaren, sofern weder die eigene Mannschaft zurückgezogen wurde noch bekannt ist, ob die Gastmannschaft zurückgezogen hat. Eingehende Einladungen für zurückgezogene Mannschaften können ignoriert oder ggf. abgelehnt werden.

Falls sich Änderungen in den Staffeln ergeben, müssen ggf. nach Veröffentlichung neue Termine vereinbart werden, was auch nach dem 05.06. möglich ist. Bereits vereinbarte Termine für zurückgezogene Mannschaften verlieren ihre Gültigkeit.

Wir bitten darum, von weiteren Anfragen an das Sportbüro abzusehen.


Bitte um gegenseitiges Verständnis

Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass unter den jetzigen Voraussetzungen die ein oder andere Mannschaft doch gerne gespielt hätte.

Jedoch bitten wir auch um Verständnis für uns! Eine Abmeldung vom Punktspielbetrieb oder auch eine Neuanmeldung erfordert Zeit und Arbeit, daher mussten wir uns für eine sogenannte „Deadline“ entscheiden an der wir jetzt wie vorab kommuniziert festhalten müssen. Ein Rückzug vom Rückzug ist ein Arbeitsprozess der viel Zeit kostet. Zeit, die wir aktuell einfach nicht mehr haben. Jetzt, fünf Tage nach der Abmeldefrist arbeitet unser Sportbüro noch immer an den Abmeldungen und der Staffelbearbeitung.

Auch wir hätten gerne vor dem 01.06. über die Entscheidung pro Doppel Bescheid gewusst, jedoch sind wir von den Entscheidungsprozessen der Regierung abhängig.

Wir versichern aber, dass es immer unser Ziel war, klare und transparente Entscheidungen zu treffen und diese schnell und intensiv an die Vereine zu kommunizieren.

Wir haben Verständnis, dass die aktuelle Lage frustrierend ist. Bitten jedoch ebenfalls um dieses Verständnis, da auch für uns die Situation alles andere als leicht ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.